Free Soul Yoga

Atme ein und atme aus,
aktiviere und entspanne,
suche Halt und lasse los,
fühle Bewegung und werde still
und finde dich… 
…in den Augenblicken dazwischen

Stefanie Karg

Stefanie Karg

Ich freue mich, dass ich mich kurz vorstellen darf! Ich bin Stefanie (geb.1980) und meine Yogapraxis trägt mich durch dieses Leben als Familienmanagerin, Yogalehrerin, Heilpraktikerin (psych.), Suchende, Wissbegierige, Erfahrungssammlerin, u.v.m.

Schon immer haben mich die großen Fragen des Lebens bewegt und viele Antworten darauf habe ich aus fernöstlichen Weisheitslehren, philosophischen Texten und durch die moderne Psychologie erhalten. Mit Mitte 20 besuchte ich meine erste Yogastunde und ich spürte sofort, dass mich diese Erfahrung so schnell nicht mehr loslassen würde. So trat ich in die Fußstapfen meiner Mutter und meiner Großmutter, die beide seit den 1980er Jahren Yoga praktiziert hatten und nahm von da an regelmäßig an Yogakursen teil.

Nach der Geburt meiner Kinder und einschneidenden Erfahrungen, wie nahe Freud und Leid, Gesundheit und Krankheit, Leben und Tod beieinander liegen, begann ich 2014 bei Richard Hackenberg eine Hatha Yoga Ausbildung, die ich 2018 als Yogalehrerin (RYT500 AYA) abschloss. Besonders faszinierte mich dabei immer die therapeutische Wirkung des Yoga, welche ich seit 2018 durch meine Zusatzqualifikation als Heilpraktikerin (psych.) in meinen Yogastunden sowie in Einzelsitzungen anwendbar mache.

Bereits während meiner Ausbildung 2014 bekam ich die Gelegenheit, Yoga beim TSV Neuburg zu unterrichten. Ich bin sehr, sehr dankbar für diese Zeit und meine yogabegeisterten Teilnehmer, die mich durch die Zeit meiner Ausbildungen begleitet und immer wieder bestärkt haben, meine eingeschlagenen Weg weiter zu gehen.

2017 verwirklichte ich mir meinen Traum vom eigenen Yogastudio und gründete zusammen mit einer kompetenten Yogalehrerkollegin das YOGA LOFT im Ingolstädter Süden. Viele Menschen konnten wir in den folgenden Jahren für Yoga begeistern. Aufgrund der Corona Pandemie mussten wir dieses absolute Herzensprojekt jedoch Ende 2020 aufgeben.

Meine persönliche Yogapraxis vertiefe ich durch ständige Fort- und Weiterbildungen, unter anderem bei Luna Schmidt (Faszien Yoga), Christiane Wolff (therapeutisches Yoga & Spiraldynamik), Wolfgang Riedl (Yin Yoga), Barbra Noh (Self Care Immersion) und Diana Sans (tantrische Yogaphilosophie).

Es ist mein großer Herzenswunsch, interessierten Menschen einen Zugang zum Yoga und somit zu sich selbst zu verschaffen, dass sich die positive Wirkung des Yoga in deren Alltag entfalten kann und sie entspannter, gestärkter, gesünder und deutlich bewusster ihr Leben gestalten können.

“Yoga bringt dich in den Augenblick, der einzige Ort, wo das Leben existiert”

(unbekannt)

Mein Yoga

Ich unterrichte Hatha Yoga nach den Grundlagen des Alignments nach B.K.S. Iyengar, welches u.a. durch die Erkenntnisse der modernen Faszien Forschung und Spiraldynamik ergänzt wird. Die Asanas (Yoga Positionen) werden während einer beständigen Bewusstwerdung des eigenen Atems in harmonische Bewegungsabläufe, sogenannten Vinyasas, eingebunden. Mein Unterricht wird zusätzlich durch Elemente aus der Ayurveda- und Energiekörperlehre und Meridiankunde (TCM), gesundheitsfördernde Pranayama (Atem-) Techniken und Mudras, sowie verschiedenste Meditationsmethoden bereichert. Auch die philosophischen und psychologischen Aspekte verschiedener Yogatraditionen fließen in meine Arbeit mit ein. So können sich die Teilnehmer in jeder Stunde immer wieder aufs Neue erforschen, entdecken und erfahren. Mein großes Anliegen ist es, den Menschen Yoga so zu vermitteln, dass sie Ihren Körper, Ihren Geist und Ihre Seele als Einheit begreifen, dass sie sich liebevoll annehmen in ihrer Einzigartigkeit und dennoch die tiefe Verbundenheit spüren mit allem, was ist. Yoga, was übersetzt so viel bedeutet wie Integration, Einheit, Verbindung, sorgt für einen Ausgleich bei Dysbalancen, stärkt das Verständnis für sich selbst und für andere und schenkt so Vertrauen, Gelassenheit und Zuversicht.

Free-Soul-Yoga-Header-Logo